Worauf muss ich beim Kauf einer neuen Hastüre achten? Eigentlich hat dich der Fokus auf eine neue Haustür nicht vor lange Überlegungen gestellt. Doch solltest du beachten, dass es neben der Sicherheit und dem zum Objekt passenden Design und einem günstigen Preis weitere wichtige Faktoren für eine maßgeschneiderte Auswahl gibt. Hier erfährst du, wie du die optimale Haustüre findest und ausschließt, dass du zugunsten der Preisgestaltung unrichtig entscheidest und wichtige Kriterien aussparst.

Sicherheit und Schutz: die Primärfunktionen einer Haustür

Fakt ist, dass deine Haustür fremde und von dir nicht hereingebetene „Gäste“ aus deinem Haus fernhalten soll. Die sicherheitsrelevanten Faktoren wie Stabilität und Schließmechanismus, die Eigenschaften des Materials und die Verarbeitung der Tür sind somit Grundpfeiler jeder Anschaffung. Doch neben der Sicherheit vor Einbruchdiebstählen spielen weitere Schutzfunktionen eine ebenso wichtige Rolle. Eine hochwertige Haustür lässt laute Geräusche im Außenbereich verstummen und gewährt ihnen keinen Einlass in dein Haus. Haustüren in guter Qualität sorgen aber auch für eine entsprechende Wärmedämmung und verhindern, dass du für den Außenbereich heizt und mit Zugluft leben musst. Erst wenn du dich über die Unterschiede der Materialien und ihrem Bezug auf die Einbruchs- und Schallsicherung sowie die Wärmedämmung informiert hast, solltest du dich auf die diversen Designs und die preislichen Aspekte konzentrieren.

Preisvergleiche bei lokalen Anbietern: dein Vorteil einer regionalen Entscheidung

Sicherlich bietet dir das Internet eine unvergleichliche Reichweite und gibt dir die Möglichkeit, deine Haustür sogar praktisch am Ende der Welt zu bestellen. Doch die Vorteile halten sich in Grenzen, auch wenn das Angebot auf den ersten Blick günstig und unschlagbar wirkt. Denn wie preiswert deine Haustür im Endeffekt wirklich ist, hängt auch mit den Kosten für die Anlieferung und den fachmännischen Einbau zusammen. Ein Experte aus deiner Region bietet dir nicht nur ein breit gefächertes Portfolio an Haustüren, sondern kümmert sich um die Anlieferung und baut deine Haustür ein. Daher bist du gut beraten, wenn sich die Preisvergleiche für Haustüren auf Anbieter aus deiner Region und dem näheren Umland konzentrieren und Angebote ausschließen, um deren Einbau du dich selbst kümmern oder einen externen Fachmann beauftragen musst. Bei der DIN EN 14351-1 handelt es sich um die Mindestanforderungen für Haustüren, die hierzulande verkauft und eingebaut werden dürfen. Diese Norm sollte dir im Gedächtnis bleiben und für Aufmerksamkeit sorgen, wenn du die Preise und Modelle von Haustüren in Gegenüberstellung betrachtest.

Last but not least: welches Design für eine neue Haustüre überzeugt dich?

Die Haustür soll zur Fassade, wie auch den Fenstern passen und im Material wie im Design deinem Anspruch genügen. Witterungsbeständige Materialien und Oberflächen eignen sich für eine Haustür besser als Materialien, die bei stetigem Kontakt mit Regen, Sonne und eisiger Kälte verwittern und jährlich nachbehandelt werden müssen. In einbruchsgefährdeten Regionen solltest du zum Selbstschutz auf gläserne Einsätze verzichten oder eine Haustür kaufen, deren Glaseinsätze bruchsicher gefertigt sind. Alternativ bieten sich vor allem Holztüren und Metalltüren an, die in Verbindung mit dem richtigen Schloss keinen Einlass gewähren, sofern du nicht den Schlüssel betätigst oder einen Gast persönlich hineinbittest. Bei allen wichtigen Auswahlkriterien kannst du beruhigt sein: das Design ist von dir frei wählbar und du kannst zwischen unterschiedlichen Farben und speziellen Design-Details wählen. Jetzt passende Fenster und Türen in deiner Region finden.

Fotocredit: Schöne Holz-Haustüre von Architekturbüro Leinhäupl + Neuber GmbH; Fotograf: Oliver  Haßler