Für viele Menschen ist der Traum von den eigenen vier Wänden der Wunschtraum schlechthin. Wenn du dich mit der Frage nach neuen Fenstern beschäftigst, gehörst du offensichtlich zu denjenigen, für die dieser Wunschtraum bereits in Erfüllung gegangen ist. Gratulation!

Warum neue Fenster kaufen?

Falls du eine Wohnung oder ein Haus erworben hast, wo sich noch alte Fenster mit schlechten wärmedämmenden Eigenschaften befinden, solltest du dich jedoch schleunigst mit der Frage nach neuen Fenstern auseinandersetzen. Alte, schlecht gedämmte Fenster sorgen dafür, dass du einen großen Teil deiner Heizkosten buchstäblich zum Fenster hinaus schmeißt. Das sollte man tunlichst vermeiden. Selbstverständlich ist der Einbau von neuen Fenstern erst einmal eine große Investition. Aber setz mal den spitzen Bleistift an und rechne nach. Du wirst staunen, in welch kurzer Zeit sich die Kosten für die neuen Fenster amortisiert haben werden.

Neue Fenster – wo kaufen?

Generell gibt es eigentlich nur vier unterschiedliche Wege, um an neue Fenster zu kommen:

  • Fensterbauer
  • Fensterhändler
  • Kauf beim Baumarkt
  • Kauf im Internet

Es kann sein, dass du beim Fensterbauer etwas mehr bezahlen musst. Dafür erhälst du aber auch ungleich mehr Leistung. Und das ist der ausschlaggebende Punkt – das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen. Zumal nicht jeder zum Fenstereinbau in der Do-it-yourself-Methode befähigt ist. Der Fensterbauer beschäftigt Fachkräfte, die mit diesen Aufgaben täglich konfrontiert sind. Und du erhälst dort qualitativ hochwertige Fenster, die auf Maß gearbeitet sind – mit Garantie. Gleiches gilt für Fenster, die du beim Fensterhändler erwirbst, hier wird häufig auch die fachgerechte Montage angeboten.

Wie der Fensterkauf beim Fensterbau-Fachbetrieb abläuft

Zuerst solltest du dir schon einmal überlegt haben, wie deine zukünftigen Fenster aussehen sollen. Kunststoff, dezent weiß oder farbig? Holzfenster vom Tischler? Zum Kippen und Drehen? Fragen nach Details wie der Dämmstärke oder dem Glas werden dann am besten im Gespräch mit dem Fensterbauer geklärt, denn hier kann der Fachmann dir wertvolle Tipps geben. Dann suchst du dir einen Fensterbau-Fachbetrieb aus dem Internet oder nimmst Kontakt zu einem Fensterbauer oder Tischler auf, der dir von Freunden, Bekannten oder Kollegen empfohlen wurde. Im Handwerk gilt auch heute noch die goldene Regel, dass zufriedene Kunden die beste Werbung sind. Zunächst wird ein Ortstermin vereinbart, ein Mitarbeiter des Fensterbaubetriebes kommt zu dir und nimmt die Maße der Fenster auf. Dann folgt ein Besprechungstermin.. Nachdem die Einzelheiten geklärt sind, erhälst du vom Fensterbau-Fachbetrieb ein detailliertes Angebot. Wenn dieses deinen Wünschen entspricht, gibst du der Fensterbaufirma den Auftrag, vereinbarst den Termin und freust dich auf deine neuen Fenster, die fachgerecht und maßgenau eingebaut werden. Jetzt passenden Fensterbauer in deiner Region finden.

Fotocredit: Markus Kaiser Graz, Proyer & Proyer Architekten